Berufsfachschule (mittlerer Abschluss)

Einjährige Berufsfachschule Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung

In diesem Bildungsgang vermitteln wir Schulabgängern mit dem Hauptschulabschluss Typ 10A berufliche Grundkenntnisse im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung.


Informationen:


Dauer des Bildungsgangs: 1 Jahr

 

Welchen Schulabschluss braucht man?

In diesen Bildungsgang nehmen wir Bewerber/innen auf, die ihre Schule mit dem Hauptschulabschluss Typ 10A abgeschlossen haben. Wer auf dem Gymnasium die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben hat, kann sich ebenfalls bewerben.

 

Welchen Schulabschluss erwirbt man nach einem Jahr?

Wer den Bildungsgang erfolgreich abschließt, erwirbt den mittleren Abschluss (Fachoberschulreife). Bei guten Noten bekommt man auch die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe.

 

Wie viele Unterrichtsstunden hat man und welche Fächer werden unterrichtet?

Der Unterricht beginnt üblicherweise um 7:50 Uhr und dauert bis 13:00, bis 14:00 oder bis 14:45 Uhr. Wirtschaftliche Fächer bilden den Schwerpunkt und werden mit mehr ca. 20 Wochenstunden unterrichtet. Aber auch andere Fächer, z.B. Mathe und Englisch, haben einen wirtschaftlichen Bezug. Darüber hinaus gibt es noch Politik, Sport und Religion.

 

Wo findet der Unterricht statt und in welcher Form?

Auch bei uns gibt es normale Klassenräume, in denen unterrichtet wird. Unsere Schüler/innen sitzen aber auch viel am PC, denn das gehört zur typischen Tätigkeit in kaufmännischen Berufen. Im berufsbezogenen Unterricht wird oft an Lernsituationen gearbeitet, in denen z.B. ein Unternehmer beschrieben wird, der ein betriebliches Problem hat und für den man jetzt in Partner- oder Gruppenarbeit eine Lösung finden soll. Eine solche Lösung verlangt natürlich auch Fachwissen, das man in den verschiedenen Fächern erwirbt. Die Lösung wird dann z.B. mithilfe des Programms PowerPoint präsentiert.

 

Werden auch Klassenarbeiten geschrieben?

Ja, in fast allen Fächern. Die schriftlichen Noten machen etwa 50% der Gesamtnote aus.

 

Warum besucht man die Berufsfachschule?

Die Berufsfachschule am Hansa-Berufskolleg soll auf eine künftige Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf (Verkauf, Verwaltung, Büro) vorbereiten.  Manche Schüler/innen gehen anschließend weiter zur Schule, um die Fachhochschulreife zu erlangen. Bei uns gibt es dafür die Bildungsgänge Höhere Handelsschule und Kaufmännische/r Assistent/in.

 

Gibt es eine Abschlussprüfung?

Nein.

 

Wie bewirbt man sich?

Nach Ausgabe der Halbjahreszeugnisse bewirbt man sich über www.schueleranmeldung.de.

 


Termine

Keine aktuellen Termine.

 

 

                   

tl_files/hansa_bk/content/Bildungsgaenge/BFS/189Maike.jpg

     

Verantwortlich für den Bildungsgang:

OStR'in Maike Weidner

 

Telefon: +49 251 608090

Telefax: +49 251 6080999

eMail:weidner@hansa-berufskolleg.de

Zuständiger Abteilungsleiter:

StD Volker Rasch

 

Telefon: +49 251 608090

Telefax: +49 251 6080999

eMail: rasch@hansa-berufskolleg.de