Fachkraft für Lagerlogistik 2 mit Schuldenberatung

 

Fachkraft für Lagerlogistik ist ein kaufmännischer Ausbildungsberuf mit Zukunft.

 

Die facettenreichen Aufgabengebiete machen dieses Berufsbild attraktiv und vielfältig.

 

 

Informationen

 

Der Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik hat am Hansa Berufskolleg eine lange Tradition.

 

Ein fachkundiges und eingespieltes Team vermittelt die Fachkunde praxisnah, sowie handlungsorientiert im Klassenraum und im eigens angelegten Übungslager.

 

Der Berufsschulunterricht findet über die gesamte Ausbildungsdauer zweimal wöchentlich am Hansa Berufskolleg statt. Jeder Berufsschultag hat sechs Unterrichtsstunden.

 

Lagerlogistische Geschäftsprozesse, Organisation des Güterumschlags sowie Wirtschafts- und Sozialprozesse werden in den drei Jahren schwerpunktmäßig unterrichtet und bereiten die Auszubildenden auf ihre IHK-Abschlussprüfung vor.

 

Mit den berufsübergreifenden und den drei Schwerpunktfächern erhalten die angehenden Fachkräfte für Lagerlogistik berufliche Handlungskompetenz, um in beruflichen Situationen sach- und fachgerecht sowie persönlich durchdacht zu handeln.

 

Um das theoretisch erlernte Wissen zu veranschaulichen sind in jedem Ausbildungsjahr Betriebsbesichtigungen eingeplant.

 

Durch den angebotenen Englischunterricht ist der Erwerb der Fachoberschulreife (FOR) möglich. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Fachhochschulreife (FHR) bescheinigt werden. 

 

 


Aktuelles


JIB veranstaltet Schuldenpräventionsprojekt am Hansa-Berufskolleg

Auf Einladung von Katrin Jung, Fachlehrerin im Bildungsgang der Fachlageristen und der Fachkräfte für Lagerlogistik am Hansa-Berufskolleg veranstaltete das Jugendinformations- und -bildungszentrum (Jib) Münster ein Projekt zur Schuldenprävention unter dem Motto „Schulden? Nein Danke!“ zum Thema.




Passgenau und interaktiv hat Heike Kammerer von der Schuldenhilfe des Jib ihre Unterrichtseinheit an die Beratungsbedarfe der Auszubildenden der Lagerlogistik angepasst. Sie informierte über Rechte und Pflichten Volljähriger, über die erste eigene Wohnung, das Erstellen eines Haushaltsplans bis hin zu Versicherungen, Bankgeschäften sowie dem "Tabu-Thema" Schulden und seinen Konsequenzen wie Inkasso, Schufa und gerichtlicher Mahnbescheid. Darüber hinaus bietet Heike Kammerer Auszubildenden in besonderen finanziellen Notlagen eine weiterführende individuelle Beratung in ihrem Büro an.
Das Hansa-Berufskolleg will mit dem Präventionsprojekt des Jib Wissenslücken und Unsicherheiten in punkto Finanzen bei der Schülerschaft beheben und somit einen Beitrag leisten, dass sie erst gar nicht in die Schuldenfalle tappen. Wenn es aber schon passiert ist, so wollen wir helfen, dass die betroffenen Schülerinnen und Schüler ihre Hemmschwellen überwinden und sich beraten lassen, so Katrin Jung vom Hansa-Berufskolleg.


tl_files/hansa_bk/content/fotos/Ausbildung/Lagerlogistik/Schulden2.png

Abbildung 2: Katrin Jung und Heike Kammerer (r.) von der Schuldenhilfe des Jib am Projekttag. Foto: HBK-K. Jung.

 

Termine

 

Die Prüfungstermine können Sie für Ihr Ausbildungsjahr unter folgendem Link von der Seite der IHK abrufen.

 

Ansprechpartner

 

 

 

 

Verantwortlich für den Bildungsgang:

OStR Jan Groeger

 

Telefon: +49-251-608090

Telefax: +49-251-6080999

E-Mail: groeger@hansa-berufskolleg.de


 

Zuständige Abteilungsleiterin:

StD´ Gudrun Meyer

 

Telefon: +49-251-608090

Telefax: +49-251-6080999

E-Mail: meyer.g@hansa-berufskolleg.de