Justizfachangestellte

Justizfachangestellte erledigen Büro- und Verwaltungstätigkeiten, die beim Amtsgericht anfallen. Sie verwalten Akten zu gerichtlichen Vorgängen, insbesondere berechnen, vermerken und überwachen sie Fristen. Ebenso beaufsichtigen und erledigen sie den Schriftverkehr und nehmen Eintragungen in Dateien und Karteien vor – z. B. Eintragungen von Eigentümerdaten in das Grundbuch oder auch Eintragungen in das Handelsregister. Sie fertigen gerichtliche Schriftstücke an und beglaubigen diese. Außerdem führen sie in Verhandlungen und bei Vernehmungen das Protokoll, berechnen Gebühren für Gerichtsverfahren und verfolgen die Zahlungsvorgänge. In Service-Einheiten sind sie Ansprechpartner für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger. Arbeitsbereich ist die Rechtspflege. In der Regel sind das unterschiedliche Gerichte und Staatsanwaltschaften, seltener Notariate.

Die Ausbildung in Nordrhein-Westfalen dauert zur Zeit 2 ½ Jahre.

Die Berufsausbildung der Justizfachangestellten erfolgt im dualen System, d.h. dass die Auszubildenden die für die Berufsausübung notwendigen Fertigkeiten und Kenntnisse 3-mal in der Woche in der Ausbildungsbehörde und 2-mal in der Woche in der Berufsschule erwerben. Im dualen System arbeiten das auszubildende Gericht und die Berufsschule eng zusammen. Die Ausbildungsinhalte sind dabei auf den seit dem 1. August 2004 in Kraft getretenen Lehrplan für Fachklassen des dualen Systems Justizfachangestellter/ Justizfachangestellte abgestimmt. Bei den Ausbildungsgerichten erhalten die Auszubildenden internen Fachunterricht, der von besonders dafür qualifizierten Ausbildern geleitet wird.

....................

Informationen

 

 

 

Fach / Titel

Autor(en)

ISBN

Verlag

Preis

E

Grundlagen der Buchführung u. des Wirtschaftsrechnens

11. Auflage (2011)

Waltermann

Speth

978-3-8120-0458-9  

Merkur

13,20

 

Allgemeine Wirtschaftslehre

19. Auflage (2016)

Siekerkötter, Fehn

978-3-8120-0124-3  

Merkur

42,60

 

Leistungsbewertung

 

Lehrplan

 

Ausbildungsordnung

 

Erwerben Sie parallel zu Ihrer Ausbildung die Fachoberschulreife (FOR) oder Fachhochschulreife (FHR) bei uns am Hansa-Berufskolleg.

 


...............

Termine

 


...............

Ansprechpartner


Sie erreichen die Lehrenden im Bildungsgang per E-Mail i. d. R. jeweils unter Nachname@hansa-berufskolleg.de"; Ausnahmen bei den Damen und Herren Meyer, Bücker und Fischer.


Verantwortlich für den Bildungsgang:                           Zuständiger Abteilungsleiter:


OStR´in Sabine Dutke                                                 StD Thomas Thewes

 

Telefon: +49 251 6080 90                                           Telefon: +49 251 6080 90

Telefax:  +49 251 6080 999                                        Telefax:  +49 251 6080 999

E-Mail: dutke@hansa-berufskolleg.de                           E-Mail: thewes@hansa-berufskolleg.de