Staatlich geprüfte/r Kfm. Assistent/in

Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre, Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung

 

Welchen Schulabschluss braucht man?

In diesen Bildungsgang nehmen wir Bewerber/innen auf, die ihre Schule mit dem mittleren Abschluss (Fachoberschulreife) abgeschlossen haben. Wer auf dem Gymnasium die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben hat, kann sich ebenfalls bewerben.

 

Welchen Abschluss erwirbt man?

Wer den Bildungsgang erfolgreich abschließt, erwirbt die volle Fachhochschulreife. Damit kann man direkt nach Abschluss des Bildungsgangs an einer Fachhochschule studieren.

Man erwirbt außerdem die Berufsbezeichnung "Kaufmännische/r Assistent/in" (Berufsabschluss nach Landesrecht).

 

Wo liegt der Unterschied zwischen der Höheren Handelsschule und dem Kfm. Ass.?

 

Höhere Handelsschule

Kaufmännische/r Assistent/in

Dauer

2 Jahre

3 Jahre

Praktika

3 Wochen

13 Wochen

Ziel

FH-Reife (schulischer Teil)

volle FH-Reife

Berufsabschluss nach Landesrecht


Abschluss­prüfung

4 Fächer (schriftlich)

6 Fächer (schriftlich)

+praktische Prüfung (360 Minuten =Arbeit am PC + Präsentation + mdl. Prüfung

Informatikinhalte

Intensiver Einsatz der Programme Word, Excel, Access und PowerPoint.

Siehe links, zusätzlich noch Programmierung, Netzwerke, HTML/XML, SQL, php.


Wie viele Unterrichtsstunden hat man und welche Fächer werden unterrichtet?

Man hat in der Regel 6-8 Unterrichtsstunden (Mo-Fr). Beispiele für die berufsbezogenen Fächer: BWL mit Rechnungswesen, Volkswirtschaftslehre, Informationswirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Spez. BWL. Außerdem werden Deutsch, Mathe, Englisch, Politik, Spanisch, Religion und Sport unterrichtet.


Wo findet der Unterricht statt und in welcher Form?

Auch bei uns gibt es normale Klassenräume, in denen unterrichtet wird. Unsere Schüler/innen sitzen aber auch viel am PC, denn das gehört zur typischen Tätigkeit in kaufmännischen Berufen. Im berufsbezogenen Unterricht wird oft an Lernsituationen gearbeitet, in denen z.B. ein Unternehmer beschrieben wird, der ein betriebliches Problem hat und für den man jetzt in Partner- oder Gruppenarbeit eine Lösung finden soll. Eine solche Lösung verlangt natürlich auch Fachwissen, das man in den verschiedenen Fächern erwirbt. Die Lösung wird dann z.B. mithilfe des Programms PowerPoint präsentiert.

 

Warum besucht man den Bildungsgang Kaufmännische/r Assistent/in?

Der Bildungsgang Kfm.Ass. am Hansa-Berufskolleg soll auf eine künftige Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf (Verkauf, Verwaltung, Büro) oder ein Studium vorbereiten.


Gibt es eine Abschlussprüfung?

Ja. Zunächst werden 6 Prüfungsklausuren geschrieben. Darüber hinaus legt man eine praktische Prüfung ab, die 360 Minuten dauert. Sie besteht aus einer umfangreichen betriebswirtschaftlichen Problemlösung (Bearbeitung am PC), der Präsentation der Lösung (PC-gestützt) und einer anschließenden Befragung durch die Prüfungskommission.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen

 

Bewerbung über Schüler online


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Termine

 

Infoveranstaltung

 

Am

 

  • Dienstag, den 20.11.2018 und

 

  • Donnerstag, den 17.01.2019

 

um 19 Uhr in der Aula des Hansa-Berufskollegs.

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ansprechpartner

         tl_files/hansa_bk/content/fotos/Schulabschluss/Kaufmaennische Assistenten/fsr_ras.jpg


Verantwortlicher für den Bildungsgang:        
StR Ingo Fischer
 
Telefon: +49 251 608090
Telefax: +49 251 6080999
eMail: fischer.i@hansa-berufskolleg.de
 
Zuständiger Abteilungsleiter:
StD Volker Rasch
 
Telefon: +49 251 608090
Telefax: +49 251 6080999
eMail: rasch@hansa-berufskolleg.de