Tiermedizinische Fachangestellte

Die/der Tiermedizinische Fachangestellte ist – anders als die anderen Gesundheitsberufe - in der Bevölkerung häufig unbekannt. Dass es diesen Beruf gibt, stellen viele erst fest, wenn sie als Tierbesitzer den Tierarzt aufsuchen, um ihren Hund impfen oder ihre Katze kastrieren zu lassen.

 

Tierarztpraxen sind in ihrer Struktur von humanmedizinischen Praxen grundsätzlich sehr verschieden: Aber dennoch existiert bei Tierärzten eine vergleichbare Spezialisierung wie bei den Humanmedizinern, bei denen es Chirurgen, Radiologen, Orthopäden, Augenärzte, Internisten etc. gibt. Dementsprechend sind die Anforderungen, die an die/den Tiermedizinische/n Fachangestellte/n gestellt werden außerordentlich vielfältig:

 

Sie stehen dem Tierarzt bei Behandlungen der Tiere hilfreich zur Seite und sind durch die fachgerechte Fixation der Tiere sehr bedeutsam für die Sicherheit in der Praxis. Sie assistieren bei Operationen und Röntgenuntersuchungen, sind für die Versorgung und Pflege stationärer „Patienten“ verantwortlich, führen Laboruntersuchungen durch, sind für die Hygiene in der Praxis zuständig und nehmen organisatorische Aufgaben wahr, um nur einige wenige Aufgabenfelder zu benennen. Häufig sind sie die ersten Ansprechpartner für die Tierbesitzer; ein fachgerechter und einfühlsamer Umgang mit Tier und Mensch ist unerlässlich.

 

..................................................................................................................................................................

 

Informationen

Die schulische Ausbildung zur/zum Tiermedizinischen Fachangestellten wird am Hansa-Berufskolleg in Teilzeitform durchgeführt. Es handelt sich dabei um Bezirksfachklassen mit einem relativ großen Einzugsbereich. Im Raum Westfalen Lippe gibt es diesen Bildungsgang nur noch an zwei weiteren Berufskollegs: in Dortmund und in Rheda-Wiedenbrück.

 

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und kann bei entsprechender Vorbildung und Leistung auf 2 ½ bzw. 2 Jahre verkürzt werden. Aktuell erfolgt in der Unterstufe die Ausbildung an zwei Unterrichtstagen mit jeweils 8 Stunden und in der Mittel- und Oberstufe nur an einem Tag mit ebenfalls 8 Unterrichtsstunden, in denen die Auszubildenden unter anderem veterinärmedizinische und ökonomische Kenntnisse erwerben.

 

 

Weitere Informationen zur Ausbildung erhalten Sie auf den folgenden Seiten:

 

- Tierärztekammer Westfalen-Lippe

- Verband medizinischer Fachberufe

- BERUFENET - Bundesagentur für Arbeit

- planet-beruf.de - Bundesagentur für Arbeit

 

 

 

....................................................................................................................................................................

 

Termine

... für die Zwischen- und Abschlussprüfung werden in Kürze hier zu finden sein.

 

Die Schulferien und unsere beweglichen Ferientage finden Sie auf unserer Startseite.

 

..................................................................................................................................................................

 

Ansprechpartner

 

tl_files/hansa_bk/content/fotos/Ausbildung/Tiermedizin/Portrait Homepage Abt. + BG-Leitung Zweistellige Seriennummer komp._4.jpg

Verantwortliche für den Bildungsgang:

OStR' Susanne Mätschke

 

Telefon: +49-251-608090

Telefax: +49-251-6080999

email: maetschke@hansa-berufskolleg.de

Zuständiger Abteilungsleiter:

StD Dirk Ehm

 

Telefon: +49-251-608090

Telefax: +49-251-6080999

email: ehm@hansa-berufskolleg.de

Sie erreichen die Lehrerinnen und Lehrer im Bildungsgang i.d.R. jeweils unter:

nachname@hansa-berufskolleg.de